Rubrik

Prägnant

Lizenz zum Altwerden
Großes Potenzial in der Betreuung von Krebs-Patienten
Vorteile des Impfens in der Apotheke
Neuartige Testung von Genen und Krebs-Biomarkern für Krebs-Therapien
Impfen – was bringt die Zukunft?
Apps, Soziale Medien & Co.: digitale Trends im Gesundheitssystem
Alzheimer-Vorsorge auf allen Ebenen
Blended Care und DiGAs
Wir müssen den drohenden „Diabetes-Tsunami“ verhindern
Wohnortnahe Primärversorgung

Weitere Artikel der Rubrik Prägnant:

Impfen – was bringt die Zukunft?

Das Thema Impfen hat besonders in den vergangenen beiden Jahren zu einer gesellschaftlichen Zerreißprobe geführt. Medizinalrat Dr. Rudolf Schmitzberger, Leiter des Referats für Impfangelegenheiten der Österreichischen Ärztekammer (ÖAK), spannte im Zuge der 7. PRAEVENIRE Gesundheitstage einen Bogen zwischen Status quo und zukünftigen impfspezifischen Herausforderungen sowie Brennpunktthemen. | von Lisa Türk, BA Die Impfstoffforschung gilt als

Weiterlesen »

Apps, Soziale Medien & Co.: digitale Trends im Gesundheitssystem

Die Sammlung von Gesundheitsdaten und Nutzung neuer Technologien spielen eine wesentliche Rolle im Kontext chronischer Erkrankungen, personalisierter Therapien und Forschung im Allgemeinen; den Sozialen Medien kommt eine wichtige Kommunikationsfunktion in Gesundheitsbelangen zu. Drei Expertinnen der Swiss Young Academy analysierten im Zuge der 7. PRAEVENIRE Gesundheitstage die aktuellen digitalen Trends und damit einhergehende Herausforderungen. Der Begriff

Weiterlesen »

Alzheimer-Vorsorge auf allen Ebenen

Hierzulande fühlen sich drei Viertel der Menschen nicht gut über Alzheimer informiert. Dabei wäre Gesundheitswissen über die Erkrankung wichtiger Schritt in Richtung Prävention. Aber auch bei den Versorgungsstrukturen für Betroffene und Angehörige bestehen noch Mängel, erklärte Spectra Marktforscher Dr. Walter Wintersberger beim PRAEVENIRE Bürgerforum. | von Mag. Marie-Thérèse Fleischer, BSc Laut Gesundheitsministerium leben in Österreich

Weiterlesen »

Blended Care und DiGAs

Webbasierte Schulungen für Menschen mit Diabetes, Gesundheitsberatung via Online-Chat, telemedizinische Diagnosestellung und Krankheitsbilder im Web-Browser bei „Doktor Google” nachschlagen – klingt ganz nach Digital Natives? Weit gefehlt: die Zielgruppe für internet of medical things im Gesundheitswesen und für digitale Gesundheitsassistenten sind wir alle. | von Mag. Beate Krapfenbauer Der Begriff „Blended Care“ hat seinen Ursprung

Weiterlesen »

Wir müssen den drohenden „Diabetes-Tsunami“ verhindern

Die Folgen von Diabetes und der befürchteten Entwicklung sind für Patientinnen, Patienten und System äußerst herausfordernd: Mit der Initiative „Diabetes 2030“ möchte der gemeinnützige Verein PRAEVENIRE eine von Expertenmeinungen getragene, zukunftsfähige Vision zu Diabetes im Rahmen der solidarischen Gesundheitsversorgung in Österreich erarbeiten und diese offensiv im gesundheitspolitischen Diskurs positionieren und kommunizieren. Auftakt dazu war ein

Weiterlesen »

Wohnortnahe Primärversorgung

Die Spitäler entlasten und für die Bevölkerung im niedergelassenen Bereich eine flächendeckende Versorgung gewährleisten: Das ist die Grundidee hinter dem Ausbau von Primärversorgungseinheiten. Welche Schritte nötig sind, um dem geplanten Versorgungsziel näherzukommen und welche Unterschiede zwischen dem ländlichen Raum und der Metropole Wien bestehen, schilderten NÖ Landesrat Dr. Martin Eichtinger und Dr. Thomas Holzgruber, Kammeramtsdirektor

Weiterlesen »
Scroll to Top