Buchvorstellung – Volkskrankheit: Rückenschmerzen

Peter Provaznik (2), Shutterstock (2), Delta X Verlag

Buchvorstellung – Volkskrankheit: Rückenschmerzen

Peter Provaznik (2), Shutterstock (2), Delta X Verlag

Rückenschmerzen haben vielfältige Ursachen und gehen oft mit einem langen Leidensweg der Betroffenen einher. Sie sind schmerzhaft und schränken die Lebensqualität ein. Für das Gesundheitssystem und die Volkswirtschaft stellen sie eine zunehmende Belastung dar. | von Mag. Renate Haiden, MSc

In der modernen westlichen Zivilisation leidet fast jeder Mensch mindestens einmal in seinem Leben an Kreuz- oder Rückenschmerzen. Zudem ist das Gesundheits- und Sozialsystem mit Kosten belastet, die in diesem Ausmaß oftmals vermeidbar wären. Kreuz- oder Rückenschmerzen sind in der Mehrzahl der Fälle nicht bedrohlich und bedürfen nach Ausschluss gefährlicher Ursachen keiner ausufernden weiterführenden Diagnostik und Therapie. Betroffene können auch selbst sehr viel zur Linderung und Vorbeugung beitragen. Dies reicht von einfachen physikalischen Maßnahmen wie der Wärmeapplikation bis zu gezielten Übungen, die im Rahmen einer Bewegungs- und Trainingstherapie die Beschwerden lindern und einem Wiederauftreten vorbeugen können.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Rückenschmerzen sind ein interdisziplinäres und multiprofessionelles Thema. Diesem Ansatz folgend, beschreibt eine aktuelle Neuerscheinung das Thema aus der Perspektive von wissenschaftlichen Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen. Der Autor, Univ.-Prof. Dr. Richard Crevenna, MBA, MMSc., ist Facharzt für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation mit Zusatzfach Geriatrie, interdisziplinärer Schmerzmediziner sowie Arbeits- und Organisationsmediziner. Der Vorstand der Universitätsklinik für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Arbeitsmedizin der Medizinischen Universität Wien ist zudem Präsident einschlägiger Fachgesellschaften. Er lässt in seinem Buch Expertinnen und Experten der Physikalischen Medizin und Rehabilitation, des Arbeitsinspektorates, der Allgemeinmedizin, Orthopädie, Arbeits- und Organisationsmedizin, Interdisziplinären Schmerzmedizin und Geriatrie sowie Psychologie, Psychotherapie, Physiotherapie und Sportwissenschaft zu Wort kommen.

Praktisches Nachschlagewerk

„Neben der Vorbeugung von Rückenschmerzen geht es in diesem Ratgeber auch um konservative Therapien und um die Rehabilitation für die Rückkehr in den Alltag. Weitere Aspekte sind unter anderem die Bedeutung der Gendermedizin, die Erwerbstätigkeit sowie Rückenschmerzen bei älteren Menschen“, erklärt Crevenna. Zusätzlich zu Hinweisen, wann unbedingt ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden muss, gibt es Tipps zur Selbsthilfe, um das Auftreten von Rückenschmerzen bereits im Ansatz zu vermeiden. Die Unterschiede zwischen akuten, subakuten und chronischen Rückenschmerzen sowie die Konsequenzen für die Diagnose und Therapie werden ausführlich erklärt.„Das Buch kann einfach vom Anfang bis zum Ende gelesen werden oder als Nachschlagewerk immer wieder zur Hand genommen werden“, beschreibt der Autor den Mehrwert des neuen Buches.

Das Buch
Rückenschmerzen: Vorbeugen und aktiv behandeln
Autor:Richard Crevenna
Preis: 23,90 €
Verlag: MedUni Ratgeber, Manz Verlag, Wien 2022
ISBN-­Nr.:
978-3-214-02529-8 

Scroll to Top