Suche
Close this search box.

Buchvorstellung – Krisenmanagement. Der Wiener Weg durch die Corona-Pandemie

Buchcover
@ Tobias Steinmaurer/picturedesk.com @Peri

Buchvorstellung – Krisenmanagement. Der Wiener Weg durch die Corona-Pandemie

Buchcover
@ Tobias Steinmaurer/picturedesk.com @Peri

Wie hat Wien auf COVID-19 reagiert? Welche Maßnahmen wurden zum Schutz der Menschen sowie zur Aufrechterhaltung systemrelevanter gesellschaftlicher Strukturen gesetzt? Wie hat sich der Wiener Weg durch die Pandemie gestaltet, und was kann aus dem Krisenmanagement für die Zukunft mitgenommen werden? Mit diesen Fragen setzt sich der dritte Band der Reihe „Wiener Perspektiven“ unter dem Titel „Krisenmanagement. Der Wiener Weg durch die Corona-Pandemie“ auseinander.

Carola Bachbauer, BA, MSc

Carola Bachbauer, BA, MSc

PERISKOP-Redakteurin

Krisen sind oft unvorhergesehen und brechen schnell herein. Die COVID-19-Pandemie war hier keine Ausnahme. Innerhalb kürzester Zeit änderte sich das Leben der Menschen drastisch. Einschränkungen im Alltag, Kurzarbeit und damit verbundene Lohneinbußen, aber auch die Angst um (Hoch-)Risikopatientinnen und -patienten und ältere Menschen im privaten Umfeld sind nur einige wenige Umstände, mit denen die Gesellschaft in den letzten Jahren konfrontiert wurde. Die Belastungen, die das Virus den Menschen in Österreich abverlangte, waren immens. Doch gemeinsam haben Menschen aus verschiedenen Bereichen dazu beigetragen, dass diese Ausnahmesituation erfolgreich gemeistert werden konnte. Die Stadt Wien zeigte in dieser Krise, dass sie auf langjährige Erfahrung und Expertise zurückgreifen kann, die Wiener Struktur funktioniert und dass die Menschen solidarisch mit ihrer Stadt sind. Dieses Zusammenwirken ermöglichte schnelles und effizientes Handeln. Darüber hinaus hat sich in dieser Krise bewiesen, dass es von Vorteil ist, in guten Zeiten in Bereiche zu investieren, die in Krisenzeiten besonders gebraucht werden, wie etwa bei der Daseinsvorsorge oder im Gesundheitssystem. Je besser man vorbereitet ist, desto besser kann man auf Krisen reagieren.

Wiener Weg durch die Krise

Wichtige Expertinnen und Experten sowie kompetente Politikerinnen und Politiker setzen sich im dritten Band der Bücherreihe „Wiener Perspektive“ mit dem Wiener Weg durch die COVID-19-Krise und dem dazugehörigen Krisenmanagement auseinander. Das Buch gibt nicht nur einen Einblick in die Reaktionen der Stadtpolitik, der Stadtverwaltung, der Wirtschaft, der Interessenvertretung, der Bildungs- und Organisationsbereiche auf die neue und bedrohliche Situation der Coronapandemie, sondern veranschaulicht auch, wie diese Ausnahmesituation gemeinsam gemeistert wurde. Darüber hinaus beleuchtet es die psychosozialen Auswirkungen der Pandemie auf die Wiener Bevölkerung und betont die Bedeutung der Prävention nicht nur während einer Pandemie, sondern auch bei anderen Krisensituationen wie einem Blackout oder Krieg. Das Buch thematisiert zudem weitere wichtige Aspekte wie die Herausforderungen, mit denen die Wiener Schulen konfrontiert waren, sowie die Schwierigkeiten, die Corona für die Erziehungsberechtigten – insbesondere für Frauen – darstellte.

Buchreihe Wiener Perspektiven

Herausgeberin bzw. Herausgeber der kommunalpolitischen Buchreihe Wiener Perspektiven sind Mag. Elisabeth Kaiser, stv. Direktorin der Wiener Bildungsakademie und Leiterin des Lehrgangs „Digitalisierung in Wien“, und Mag. Marcus Schober, Direktor der Wiener Bildungsakademie. Ziel dieser Reihe ist eine Auseinandersetzung mit aktuellen sowie gesellschaftspolitisch relevanten Themengebieten durch Beleuchtung unterschiedlicher Facetten durch Expertinnen, Experten und Politikerinnen, Politiker aus diversen Bereichen. Dabei sollen jene Aspekte und Lebensbereiche behandelt werden, die Wien und die Lebensqualität der Menschen in dieser Stadt ausmachen.

Das Buch

Herausgeber: Elisabeth Kaiser, Marcus Schober
Preis: 24,00 €
Seiten: 192
Verlag: ÖGB Verlag
ISBN-Nr.: 978-3-99046-621-6

Abonnieren Sie PERISKOP gleich online und lesen Sie alle Artikel in voller Länge.

Aktuelle Ausgabe

Nach oben scrollen