Suche
Close this search box.

Wiener Ärzteball kehrt nach der Pandemie zurück

© Pixabay

Wiener Ärzteball kehrt nach der Pandemie zurück

© Pixabay

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause ist der Wiener Ärzteball 2023 zurück. Unter dem Motto „Meet the Medics“ wird in der Wiener Hofburg das Tanzbein geschwungen – für den guten Zweck.

Picture of Mag. Sophie Brunnhuber, BA

Mag. Sophie Brunnhuber, BA

Gesundheitsjournalist

Am 28. Jänner 2023 öffnet die Wiener Hofburg ihre Tore für den 71. Wiener Ärzteball. Der berühmte Ball wartet in dieser Saison mit vielen Neuerungen auf, die den Besucherinnen und
Besuchern einen Abend in neuem Glanz bieten.

„Meet the Medics“

Der Wiener Ärzteballs wird ab 2023 die „Nacht der Medizin“ sein und steht fortan unter dem Motto „Meet the Medics“. Dabei liegt der Fokus auf wichtigen, spannenden und bisher unbekannten Ereignissen der Medizingeschichte, die Besucherinnen und Besucher können so interessante Neuigkeiten erfahren und ihr Wissen über die Medizin aufpolieren.
So verbinden sich Spaß und Bildung an einem Abend, der ganz im Zeichen der Medizin und
der Wohltätigkeit steht, auf lockere Art und Weise.

Medizin und Kunst gehen Hand in Hand

Neben den Neuerungen bezüglich des Ball-Mottos wird ab diesem 71. Wiener Ärzteball auch mit jungen Künstlerinnen und Künstlern zusammengearbeitet. So kommt die Ballspende, ein Hand-Kunstdruck mit einer Auflage von 3.500 Stück, von Studentinnen und Studenten der Meisterklasse „Grafik und druckgrafische Techniken“ der Akademie der Bildenden Künste. Dadurch wird die Tradition künstlerisch gestalteter Ballspenden wieder aufgenommen und in einem neuen Kleid präsentiert. Zudem wird die Gestaltung der Eröffnung des Balls unter der Leitung von Univ.-Prof. Jolantha Seyfried von Studentinnen und Studenten der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien übernommen.

Charity am Ärzteball

Der Wiener Ärzteball zeichnet sich Jahr für Jahr wieder durch seinen traditionell großen
Charitycharakter aus. Bereits seit 2013 kommt der Reinerlös des Balls einer karikativen Organisation zugute. In der Vergangenheit gingen Spenden an Organisationen wie AmberMed,
eine Einrichtung, die nicht krankenversicherten Menschen ambulante medizinische Behandlung sowie soziale Beratung anbietet, oder an „DEBRA Austria – Hilfe für die Schmetterlingskinder“, einen Verein, der Menschen, die mit Epidermolysis bullosa (EB) leben, unterstützt. Viele weitere Organisationen reihen sich in die Liste der Empfänger.

2023 geht der Reinerlös an das „MOMO Kinderhospiz“. Dieses Kinderhospiz mit Kinderpalliativteam wurde 2013 von der Caritas, CS Caritas Socialis und der Mobilen
Kinderkrankenpflege MOKI-Wien gegründet. Das „MOMO Kinderhospiz“ begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und ihre Familien und Angehörigen und bemüht sich um die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität der Patientinnen und Patienten und ihrer Familien. Wichtig ist der Organisation eine alters- und entwicklungsentsprechende Versorgung der Kinder, ausgerichtet an ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten.

Um 23.40 Uhr findet im Festsaal eine „Charity-Kunstauktion“ statt, eine weitere Neuerung
des Ärzteballs 2023. Hierbei werden Kunstwerke für wohltätige Zwecke versteigert, die zur
Verfügung gestellten Bilder stammen von dem Wiener Künstler Djawid Borower. Seine Werke
finden Sie auch unter www.borower.com.

Spenden in der aktuellen Wirtschaftslage

Das Thema Spenden stellt das Ballkomitee 2023 vor besondere Herausforderungen. Die Pandemie, die aktuelle wirtschaftliche und weltpolitische Lage, sowie die drastische Teuerungswelle haben dazu geführt, dass die Spendenbereitschaft deutlich gefallen ist. Die Veranstalter des 71. Wiener Ärzteballs hoffen trotzdem auf Spendenwillige, um das „MOMO Kinderhospiz“ und Familien mit schwerkranken Kindern in der schwierigsten Phase ihres Lebens zu unterstützen. „Wir hoffen und zählen jedoch auf die ungebrochene Spendenbereitschaft unsere Ballgäste“, so Dr.in Bettina Wiltos, Verantwortliche für die Gestaltung und Organisation des Ärzteballs.

Überarbeitetes Musikprogramm

Ballgäste können sich auch auf ein neu erarbeitetes Musikprogramm freuen. In verschiedenen Sälen können Besucherinnen und Besucher neben Ragtime und Blues zu Swing und Jazz
tanzen, im Metternichsaal sorgen Mamas Soul Club für Partystimmung. Jack Marsina & Flo’s Jazz Casino nehmen die Ballgäste im Zeremoniensaal mit auf eine musikalische Zeitreise durch das 20. Jahrhundert. Tanzbegeisterte können.

Die „Jazzophoniker“ unterhalten als mobile Walking Band die Ballgäste. Zu Mitternacht bieten die Bad Powells im Studio 54 im Festsaal eine mitreißende Show, um die Sohlen noch einmal glühen zu lassen. Neu ist dieses Jahr, dass es neben der klassischen Disko auch eine Retro Disko geben wird, in der Musik aus drei Jahrzehnten gespielt wird.

Neues Kartenkonzept

Neben den altbekannten Karten gibt es 2023 erstmals ein spezielles „U30-Early-Bird“-Kartenkontigent zu ermäßigten Preisen für alle Ärztinnen und Ärzte unter 30 Jahren. „Damit
ermöglichen wir vor allem jüngeren Medizinerinnen und Mediziniern einen Ballbesuch zu vergünstigten Preisen“, erklärt Ballorganisatorin Wiltos. Gerade in der aktuellen Zeit komme dies jüngeren Menschen zugute, um mehr Personen die Teilnahme an dem Ball zu ermöglichen.

2023 gibt es außerdem kein eigenes Ballbüro mehr, der Ticketkauf wurde vollständig auf Print@home und mobile Tickets umgestellt. Dadurch werden auch Kosten gespart.

Besondere Zeiten mit besonderen Vorsichtsmaßnahmen

Da auch 2023 COVID-19 immer noch Thema sein wird, das gesellschaftliche Anlässe beeinflusst, will der Ärzteball mit positivem Beispiel vorangehen und setzt auf bewährte Teststrategien. Besucherinnen und Besucher benötigen für den Einlass in die Hofburg einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Die Nacht der Medizin will Austausch fördern und Sicherheit gewährleisten

Mit diesen Maßnahmen und Neuerungen wollen die Verantwortlichen den Gästen des
Ärzteballs einen möglichst sicheren und unbeschwerten Abend ermöglichen, auf dem man sich auf essenzielle Dinge konzentrieren kann: Vernetzung und Wohltätigkeit.

71. Wiener Ärtzeball

Samstag, 28. Jänner 2023
Wiener Hofburg, 1010 Wien, Heldenplatz

Eintritt: 145 Euro (Studierende: 60 Euro bis zum vollendeten 26. Lebensjahr)
U30-Early-Bird: 95 Euro
(Zutritt nur mit gültigem Ärzt*innenausweis bis zum vollendeten 30. Lebensjahr)

www.aerzteball.at
Facebook: www.facebook.com/wieneraerzteball/
Instagram: www.instagram.com/wieneraerzteball/
Auf der Website finden Sie alle wichtigen Informationen
zu Tisch- und Kartenbestellungen, Dresscode, Unterhaltungsprogramm und Kulinarik.

Abonnieren Sie PERISKOP gleich online und lesen Sie alle Artikel in voller Länge.

Nach oben scrollen